Archive for the ‘Tirol’ Category

Tirol im Sommer oder im Winter besuchen?

Das Ötztal eignet sich perfekt für einen märchenhaften Winter-, aber auch Sommerurlaub. Zwischen Haiming und Obergurgl findet man dafür nicht nur die passende Natur, sondern auch Hotels, die allen Ansprüchen gerecht werden. Sowohl 4-Stern Designhotels als auch Pensionen mit Ferienwohnungen findet man hier zur Genüge vor. Gäste aus dem In- und Ausland sind herzlich eingeladen, hier ein paar erholsame Tage zu verbringen. Doch welche Jahreszeit ist am besten dafür geeignet? Read the rest of this entry »

AQUA DOME Therme in Längenfeld

Wellness im Hotel Schwarzer Adler

Wellness im Hotel Schwarzer Adler

Inmitten des Tiroler Ötztales und rund eine Autostunde vom Wellnesshotel Schwarzer Adler in Nauders entfernt, befindet sich die Therme Aqua Dome, eine Oase der Ruhe und Erholung am Rande von Längenfeld. Der Bau der Therme in der Tiroler Bergwelt, überzeugt durch seine moderne Bauweise und einem umfangreichen Wellness- und Gesundheitsangebot.

Herzstück der Therme ist die großzügige Thermenhalle, aber vor allem die 3 Thermen-Schalen, welche in der Luft zu schweben scheinen, beeindrucken die Besucher. Alle 3 Becken der Freilufttherme sind über zwei Flussbecken miteinander verbunden. Die maximale Beckentiefe beträgt 1,35 m, die Wassertemperatur liegt bei 28° bis 34° Grad. Räumlich getrennt davon wurde ein Familien- und Kinderbereich errichtet. In der Alpen Arche Noah werden die kleinen Thermenbesucher von den Kaskadenwasserfällen, dem Brunnenfeld, dem Pool mit Sandbänken und der 90 m lange Rutsche begeistert sein. Nach einem erholsamen Thermenbad kann man sich in der Liegegalerie ausspannen, um neue Kraft und Energie tanken. Eine weitere Ruhezone mit Wärmeliegen steht in der Wärmezone zu Verfügung. Die Saunawelt „Gletscherglühen“ hält für jeden Erholungsbedürftigen das passende Wärmeerlebnis bereit. Die Loft-Sauna, Heustadl-Sauna oder die Schluchten-Sauna, lassen keinen Wunsch offen. Fitnessfans kommen im Center „Gipfelsturm“ auf ihre Kosten. Neben Kraft- und Cardiotraining an modernsten Geräten wird auch Aerobic, Spinning und Leistungsdiagnostik angeboten. Auf Wunsch gerne auch alles mit Personal Trainer. Für puren Wellnessgenuss sorgt der 2.000 m² große Premium-Spa-Bereich am Dach des Thermengebäudes. Im exklusiven “SPA 3000” kann man einzigartige Wellnessmoment erleben. Unvergleichliche Inszenierungen mit Mineralien, Kräutern, Feuer, Blüten und Wasser lassen den Thermentag im Ötztal noch lange in Erinnerung bleiben.

Wohlbefinden durch Tiroler Steinöl

Wellnessurlaub TirolEgal ob als pflegende Packung, im Badewasser oder als Massageöl: Tiroler Steinöl sorgt für Erholung und Wohlbefinden im Wellnessurlaub in Tirol! Längst bevor es den Begriff “Wellness” überhaupt gab, war die Wirkung des Tiroler Steinöls bekannt. Seit dem Jahr 1902 wird am Achensee auf über 1.500 Metern Steinöl aus Ölschiefer gewonnen und zu exklusiven Wellnessprodukten weiter verarbeitet!

Wellness auf Basis von Tiroler Steinöl

Ob Lotions, Shampoos oder Cremes, die aus Tiroler Steinöl hergestellten Produkte zeichnen sich durch besondere Wirkstoffe aus und verfügen über einen hohen Gehalt an natürlich gebundenem Schwefel. Vor allem bei Rheuma und Rückenschmerzen können die enthaltenen Wirkstoffe, die von Meerestieren und Pflanzen aus der Vorzeit stammen, schmerzlindernd wirken. Wer schönes Haar und glatte Haut möchte, der kann die Steinöl-Produkte ebenfalls verwenden und zur Pflege einsetzen.

Tiroler Steinöl Museum am Achensee

Wer mehr über den Abbau des Steinöls am Achensee erfahren möchte, der kann dem Erlebniszentrum Tiroler Steinöl® Vitalberg in Pertisau einen Besuch abstatten. Der Besucher erfährt im Steinöl Museum alles rund um die Geschichte und die Gewinnung des Öls aus dem schwarzen Stein. Zudem wird ihm vermittelt, wie viel Arbeit, Fleiß und Fachwissen benötigt wird, um das hochwertige Öl zu gewinnen.

Wo heute Europa ist, befand sich einst das Ur-Mittelmeer „Thetis”, welches sich bis nach Asien erstreckte. In den über 50 Millionen Jahren lagerten sich kleinste tierische und pflanzliche Organismen am Meeresgrund des Thetis ab, welche aufgrund des Sauerstoffmangels in den Tiefen des Meeres konserviert wurden. Als das Meer versiegte, häuften sich zahlreiche Sedimentschichten auf den einstigen Meeresboden auf. Durch den immensen Druck der auf diesen organischen Verbindungen lastete fand schließlich die Umwandlung dieser in Steinöl statt.