Tirol im Sommer oder im Winter besuchen?

Das Ötztal eignet sich perfekt für einen märchenhaften Winter-, aber auch Sommerurlaub. Zwischen Haiming und Obergurgl findet man dafür nicht nur die passende Natur, sondern auch Hotels, die allen Ansprüchen gerecht werden. Sowohl 4-Stern Designhotels als auch Pensionen mit Ferienwohnungen findet man hier zur Genüge vor. Gäste aus dem In- und Ausland sind herzlich eingeladen, hier ein paar erholsame Tage zu verbringen. Doch welche Jahreszeit ist am besten dafür geeignet?

Die Urlaubsaktivitäten im Ötztal (www.oetztal.at) sind beinahe unbegrenzt. Der Sommer eignet sich in diesem gebirgigen Hochland vor allem zum Wandern, Mountainbiken und Bergsteigen. Doch diese Gegend bietet nicht nur beste Bedingungen für geübte Sportler – es gibt zahlreiche Wege, die genauso mit der Familie beschritten werden können. Es finden sich ein paar tausend Kilometer markierte Wanderwege in Tirol, viele davon sind auch im Ötztal angeschrieben. Der höchste Berg von Tirol ist ebenso im Ötztal zu suchen: die Wildspitze mit ihrem herrlichen Gletschergebiet thront über den anderen Gipfeln. Das Ötztal beherbergt sehr viele Gletscher und beherbergt eines der größten vergletscherten Gebiete der Alben. Das höchstgelegene Kirchdorf von Österreich ist ebenfalls in diesem Tal zu suchen. Es ist der Ort Obergurgl, der ebenfalls hervorragende Gästehäuser und so manches Hotel der Extraklasse anbietet. Erstaunlich sind die Wasserläufe im Ötztal. Von sanften Bächen und ruhigen Seen bis hin zu tosenden Wasserfällen findet man alles. Letztendlich wird man auf den Rundwanderwegen auch zu den Gletschern gelangen. In Sachen Wanderurlaub ist das Ötztal deshalb empfehlenswert!
Wasserfall
Neben dem Wandern gehört auch das alpine Bergsteigen zu den Highlights im Ötztal. Vorausgesetzt das Wetter stimmt kann man anspruchsvolle Touren auf die höchsten Gipfel in Angriff nehmen. Vor allem die anspruchsvollen Bergsteiger kommen hier voll auf ihre Kosten. Die Wege hinauf zu den Gipflen sind vielfältig. Sowohl der Klettersteig „Lehner Wasserfall“ als auch das Ziel Ramolhaus in Obergurgl sind imposante und herausfordernde Strecken. Diese sollten wirklich nur von Geübten begangen werden, da die man zu diesen Zielen viele Höhenmeter zurücklegen muss. Mehrere Routen wie etwa zur Erlangerhütte oder zum Hochjoch-Hospiz sind besonders zu empfehlen. Sie bieten anspruchsvolle Touren, die sowohl Geschick als auch Ausdauer erfordern.
Winterlandschaft im Kühtai
Wenn sich die Ötztaler Berglandschaft zum Wandern und Bergsteigen eignet, so ist es nicht abwegig, dass man in diesen Regionen auch Mountainbiken geht. Es gibt zahlreiche attraktive Trails – sowohl durch dichte Wälder als auch entlang von rauschenden Bächen. Sie alle sind in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zu überwinden. So finden sich sowohl für Downhiller, Freerider als auch Tourenradler passende Strecken. Hunderte Kilometer beschilderte Mountainbike Strecken sind im Land Tirol zu erobern, ein guter Anteil davon auch im Ötztal. Die Wege sind eingeteilt in blaue = leichte Strecken bis zu anspruchsvollen Trails, die ohne Erfahrung häufig nicht zu bewältigen sind.
Zahlreiche Laufevents führen Laufsportler jedes Jahr quer durch das Ötztal. Eine 20km lange Ebene rund um Längenfeld ermöglicht ein sanftes Höhentraining für Läufer und Ausdauersportler. Über Wiesen, Felder, Wälder und Weiler führen zusätzlich 110km lange beschilderte Laufwege. Diese sind je nach Leistungsstand in jeder körperlichen Verfassung nutzbar. Für jeden Anspruch, jede Kondition, von flach bis kupiert ist das Laufprogramm frei wählbar. Angesichts der vielfältigen Landschaft sind erstklassige Trainingsprogramme keine Seltenheit. Besonders für Läuferinnen und Läufer sind Betreuungseinrichtungen vorhanden. Im AQUA DOME werden Betreuung und Beratung angeboten. Dieses ist ein medizinisches Kompetenzzentrum, das auf Vorsorgeuntersuchungen, Behandlung von Knochen, Gesundheit und Schönheitspflege spezialisiert ist. In einem sportlich luxuriösen Ambiente findet der Gast ideale Voraussetzungen für einen gesunden und erholsamen Sporturlaub. Dieser lässt sich dank der BIG3 Ötztal Karte auch ausgezeichnet mit einem Skiurlaub verbinden. Denn wenn man gewillt ist, den Aufenthalt zum Beispiel in Kühtai in den Winter zu verlegen, kann der Thermenbereich des AQUA DOME mithilfe der BIG3 Ötztal Karte kostengünstig genützt werden. Diese Karte gibt es auch für Kinder, die schlichtweg 50% des Tarifes für Erwachsene bezahlen. Auch diesen stehen einzigartige Erlebnisse auf der Piste in Kühtai und der Therme AQUA DOME bevor.

Kommentar hinterlassen